Jiu Jitsu

Jiu Jitsu
Demonstration einer Abwehr im Training

Jiu-Jitsu bezeichnet ein traditionsreiches Selbstverteidigungssystem, das aus den Kriegs- und Verteidigungspraktiken der Samurai entstand. "Jiu" bedeutet sanft oder weich und "Jitsu" Kunst oder Fertigkeit. So wird Jiu Jitsu auch als die "Sanfte Kunst" bezeichnet. Jiu Jitsu besteht aus waffenlosen Techniken, die die Krieger früher einsetzten, um sich zu verteidigen, wenn sie ihre Waffe verloren hatten.

In dieser Sportart gibt es Würfe, Hebel, Transportgriffe, Würgetechniken, Nervendrucktechniken, Schläge, Stöße und Tritte. Diese vielseitige Kampfsportart nutzt die Hebelgesetze und die Kenntnis von Schwachstellen am menschlichen Körper aus. In unserer Zeit dient Jiu Jitsu als Körper- und Geistestraining und kann im Notfall als sehr effektive Selbstverteidigung eingesetzt werden.